VR-Brillen: Eine Übersicht

Das Jahr 2016 – das Jahr von Virtual Reality? Ob man das so pauschal sagen kann, ist fraglich. Was man allerdings mit Sicherheit sagen kann, ist, dass sich in 2016 jede Menge getan hat, was das Thema VR angeht. Besonders der Release der Oculus Rift und der HTC Vive hat den Markt ziemlich in Schwung gebracht.

Damit Sie einen kleinen Überblick über die wichtigsten Virtual Reality Brillen erhalten, haben wir hierzu eine Übersicht zu den VR-Brillen Oculus Rift, HTC Vive, PlayStation VR, Samsung Gear VR, Google Cardboard und einigen weiteren erstellt. Sie erfahren die wichtigsten technischen Details inklusive Kosten und eine kleine Beschreibung mit Hinblick auf die Besonderheiten der einzelnen Brillen. Die VR-Brillen werden außerdem in Bezug zu Ihrer Eignung für Architekturvisualisierungen gesetzt:

 

HTC Vive

 

HTC Vive VR Brille Vergleich


Technische Daten:

  • Hersteller: HTC
  • Display: 2 OLED
  • Auflösung: 2160 x 1200 (1200 x 1080 pro Auge)
  • Framerate: 90 Hz
  • Sichtfeld: 110°
  • Gewicht: 555 g ohne Kabel
  • 3D Audio
  • Release Datum: April 2016
  • Preis: 799 $ bzw. 899 €


Beschreibung/Besonderheiten:

Die HTC Vive wird mit der Oculus Rift oft als beste Brille auf dem Markt genannt. Auffällige Unterschiede erkennt man im Gewicht (die HTC Vive ist fast 100 g schwerer) und im Preis (die HTC Vive kostet 200 $ bzw. 200 € mehr). Die auffälligste Merkmal der HTC Vive aber ist das Lighthouse System. Dieses erlaubt es, sich in einem 12m² (in der Businessversion auch bis zu 20 m²) Raum frei zu bewegen. Auch die bereits seit Verkaufsstart mitgelieferten eigenen VR Controller, liefern ein enorm hochwertiges VR Erlebnis.

Weitere Informationen

Anwendung im Bereich Architekturvisualisierung: Diese Brille eignet sich sehr gut, vor allem, da es dem Betrachter ermöglicht wird, sich frei im Raum zu bewegen und durch das Tracking System die genau Größe des Betrachters eingestellt wird. Das freie Bewegen im Raum lässt außerdem so gut wie keine Motion Sickness auftreten.

 

Oculus Rift

Oculus Rift VR Vergleich


Technische Daten:

  • Hersteller: Oculus VR (gehört Facebook)
  • Display: 2x9mm OLED
  • Auflösung: 2160 x 1200 (1200 x 1080 pro Auge)
  • Framerate: 90 Hz
  • Sichtfeld: 100°
  • Gewicht: 470 g ohne Kabel
  • IPD Anpassung
  • 3D Audio
  • Release Datum: März 2016
  • Preis: 599 $ bzw. 699 € (+ 200 $ für Touch Controller)


Beschreibung/Besonderheiten:

Die Brille wird vor allem für Ihren Komfort gelobt, da sie sich leicht anfühlt und das Gewicht gut verteilt wird. Sie erzeugt außerdem ein sehr klares Bild, ohne nervige Farbsäume an den Kanten von Objekten.

VR Erlebnisse sind im Stehen oder Sitzen möglich. Fortbewegen kann man sich mit Hilfe des mitgelieferten Xbox One Gamepad. Seit Dezember 2016 sind spezielle Touch Handcontroller erhältlich, die das Fortbewegen noch einmal optimieren.

Weitere Informationen

Anwendung im Bereich Architekturvisualisierung: Viele virtuelle Begehungen werden bereits mit der Oculus Rift durchgeführt. Sie ermöglicht zwar in echtzeitgenerierte Architekturvisualisierung, allerdings war die Fortbewegung bis vor kurzem nur mit Hilfe eines Gamepads möglich und auch die Motion Sickness ist sehr oft aufgetreten.

 

Playstation VR

PlayStation VR Vergleich


Technische Daten:

  • Hersteller: Sony
  • Display: 5,7-Zoll RGB OLED
  • Auflösung: 1920 x 1080 (960 x 1080 pro Auge)
  • Framerate: 120 Hz
  • Sichtfeld: 100°
  • Gewicht: 610 g ohne Kabel
  • 3D Audio
  • Release Datum: Oktober 2016
  • Preis: 399 $ bzw. 399 €


Beschreibung/Besonderheiten:

Diese VR Brille ist ausschließlich mit einer PlayStation 4 kompatibel. Für Personen, die bereits eine solche Konsole besitzen, lohnt sich der Kauf dieser VR-Brille, da sie im Vergleich zur Oculus Rift und der HTC Vive deutlich billiger ist.

Weitere Informationen

Anwendung im Bereich Architekturvisualisierung: Grundsätzlich ist diese Brille wohl eher für Gamer gedacht, da sie mit der Gaming Konsole PlayStation läuft. Da allerdings Architekturvisualisierungen auch perfekt mit Hilfe der Unreal Engine (wird auch bei der Entwicklung von Computerspielen eingesetzt) erstellt werden können, stellt es grundsätzlich kein Problem da Visualisierungen für diese VR-Brille zu erstellen. Aber die PlayStation hat keine so hohe Leistung, wie VR ready PCs, wodurch Architekturvisualisierungen nicht so qualitativ hochwertig dargestellt werden können.

 

Samsung Gear VR

 

Samsung Gear VR Vergleich


Technische Daten:

  • Hersteller: Samsung (powered by Oculus)
  • Auflösung: 2560 x 1440
  • Framerate: 60 Hz
  • Sichtfeld: 101°
  • Gewicht: 280 g ohne Handy
  • Dioptrien Anpassung
  • 3D Audio
  • Release Datum: November 2015
  • Preis: 99 €


Beschreibung/Besonderheiten:

Bei der Samsung Gear wird ein Smartphone zur Betrachtung von Inhalten eingesetzt, deshalb wird kein eigenes Display benötigt. Die Brille funktioniert mit dem Samsung Galaxy S7, Galaxy S7 Edge, Galaxy S6, S6 Edge und dem S6 Edge+.

Leider ist bei dieser Brille kein Position Tracking (Bewegung im Raum) möglich, dafür funktioniert sie ohne Kabel und ist dadurch deutlich mobiler.

Auch hier gilt: Bei Besitz eines kompatiblen Smartphones, lohnt sich der Kauf auf Grund des (vergleichsweise) geringen Preises.

Weitere Informationen

Anwendung im Bereich Architekturvisualisierung: Da die Samsung Gear mit Hilfe eines entsprechenden Smartphones funktioniert, ist diese Brille nicht für Echtzeit Architekturvisualisierungen geeignet, sondern eher für 360 Grad Inhalte. Lesen Sie hier den Unterschied zwischen Echtzeit Architekturvisualisierung und 360 Grad.

 

  • 1
  • 2
e-max.it: your social media marketing partner

Über uns

Die Futora Marketing GmbH wurde Anfang 2016 von Studenten, Professoren und Investoren aus dem Ausland gegründet. Neben dem Entwickeln von Spielen, haben wir uns auf Architekturvisualisierung mittels VR spezialisiert. Durch unsere Leidenschaft und unser technisches Know-How wird Ihr individuelles VR-Projekt zu einem einmaligen Erlebnis.


Futora Marketing GmbH

Industriestraße 39
82194 Gröbenzell

08142/4659797

info@futora-marketing.com

Mo.-Fr: 9.00 - 18.00


Please feel free to contact us!